Die tragbare Leichtigkeit des Sehens

Die tragbare Leichtigkeit des Sehens

GRID Capsule Collection von HARBOUR und Hadi Teherani

Eine Brille bietet nicht nur Schutz (etwa vor Sonnenlicht) oder hilft uns, besser zu sehen. Stets ist sie ein persönliches Statement in Sachen Mode und Stil. Zugleich ist sie ein Gegenstand, der strikte funktionale Vorgaben erfüllen muss. Doch wie lebt das archetypische Formenrepertoire der Brille weiter? Wie lässt es sich in die Gegenwart transformieren und in Zukunft weiterentwickeln? Wie leicht kann eine Brille sein? Wieviel Materie ist nötig, damit sie stabil ist und allen Anforderungen entspricht?

Der Hamburger Architekt und Designer Hadi Teherani ist bekannt dafür, seinen gestalterischen Ansatz in immer neuen Bereichen zu erproben. Gerne betätigt er sich dabei auf unerwarteten Feldern, etwa beim Entwurf eines E-Bikes, eines Vogelhäuschens oder einer Marmorliege. Zusammen mit dem Brillenhersteller HARBOUR gestaltet Hadi Teherani nun auch direkt im Gesicht. Gemein ist ihnen die Vorliebe zu durchdachten, sorgfältig konstruierten Dingen, die durch Sachlichkeit, Einfachheit und klare Linien überzeugen. Mit der GRID Capsule Collection von HARBOUR sind Brillen und Strukturen entstanden, die selbst in anspruchsvollster Handarbeit nicht umsetzbar wären. Teil des Entwurfsprozesses war die ausgiebige Erprobung dieses Spielraumes, um sämtliche Möglichkeiten des 3D-Drucks auszuschöpfen und nicht etwa ein Formexperiment, sondern einen innovativen und zugleich gebrauchstauglichen Gegenstand zu schaffen.

Das Laser-Sinter-Verfahren des 3D-Drucks gehört zu den neuen Entwurfs- und Fertigungstechniken. Einschränkungen durch herkömmliche Formungs- und Produktionsverfahren gibt es dabei nicht. So ergeben sich neue Spielräume für die Gestaltung. Zu einem Teherani-Entwurf gehört immer auch ein besonderer Natur-Bezug. So folgt die Entwicklung des Grids bestimmten Gestaltprinzipien aus der Natur. Wie beim Blütenstand der Sonnenblume sind die Strukturen der Kollektion aus Fibonacci-Reihen entstanden, Spiralformen, die der Proportion des Goldenen Schnitts entsprechen. Entstanden eine ultraleichte Konstruktion aus Nylon mit einem Gewicht von nur 10 Gramm (22 Gramm inklusive Sonnenschutzgläser). Damit gehört Sie zu den leichtesten Fassungen dieser Größe am Markt.

Fotograf: Martin Hass

2019-08-16-Harbour-Brillen-Hadi-Teherani-24
2019-08-16-Harbour-Brillen-Hadi-Teherani-14
2019-08-16-Harbour-Brillen-Hadi-Teherani-25
2019-08-16-Harbour-Brillen-Hadi-Teherani-16
2019-08-16-Harbour-Brillen-Hadi-Teherani-19
2019-08-16-Harbour-Brillen-Hadi-Teherani-13
2019-08-16-Harbour-Brillen-Hadi-Teherani-26
1/7

Harbour Brillen

Harbour Brillen – der einzige Hamburger Brillenhersteller – wurde 2003 in der Elbmetropole gegründet. Die Marke etablierte sich inzwischen als Retro-Klassiker über die Grenzen der Hansestadt und Deutschlands hinaus. Vielseitigkeit und größtmögliche Individualität bei kurzen Produktionszeiten und -wegen gehören zur Kernkompetenz dieser modernen Manufaktur. Jeder Trend, jedes Klientel und jeder Geschmack lassen sich mit einer Vielzahl von Farben, Modellen und Gestaltungsmöglichkeiten bedienen – nach höchst persönlichen Wünschen. In Kooperation mit Modehäusern und Designern entstehen immer wieder besondere Kollektionen, zu denen auch die GRID Capsule Collection von Hadi Teherani gehört.

Hadi Teherani

Hadi Teherani – 1954 in Teheran geboren, aufgewachsen in Hamburg – ist ein äußerst produktiver und vielseitiger, international ausgezeichneter deutscher Architekt und Designer. Seine Arbeit vollzieht sich grenzüberschreitend, jenseits von Nationalitäten und Fachdisziplinen. Die Projekte zielen auf atmosphärische Ausstrahlung, emotionale Eindringlichkeit und eine ökologisch fundierte Nachhaltigkeit, die schon im Entwurf angelegt wird. Mit seiner Architektur schafft er Landmarken. In der ungewöhnlich weit reichenden Kompetenz von der Architektur über den Städtebau bis zu Interior und Produkt Design gelingen Kompositionen, in denen alle Elemente harmonisch zusammenwirken.

Konferenztische (Thonet), Ledersitzmöbel (Walter Knoll), die modulare Küche (Poggenpohl), Leuchten (Zumtobel/Steng), Showrooms und Flagship Stores (Kiton) gehören ebenso zum Werkverzeichnis wie Hochhäuser, Unternehmenszentralen, Behörden, Einkaufswelten, Börsen, Bahnhöfe, Schulen und Universitäten, sowie innovative Konzepte für nachhaltigen urbanen Wohnungsbau.

Finden Sie weitere Modelle...
Harbour Brillen
2019-08-16-Harbour-Brillen-Hadi-Teherani-05
Fotografen Martin Hass
2019-08-16-Harbour-Brillen-Hadi-Teherani-06
2019-08-16-Harbour-Brillen-Hadi-Teherani-10
2019-08-16-Harbour-Brillen-Hadi-Teherani-09
2019-08-16-Harbour-Brillen-Hadi-Teherani-07
2019-08-16-Harbour-Brillen-Hadi-Teherani-08
1/6