Über den Materialpreis

Über den Materialpreis Wettbewerb

Ausgezeichnete Bau- und Materialkultur

Der renommierte Materialpreis zählt zu den wenigen Auszeichnungen für Materialien der Baubranche und deren Anwendung. Er zeichnet die Prozesse im Materialkreislauf aus, die einander bedingen und für den Bestand und Fortschritt der Branche gleichermaßen unerlässlich sind – Produktion und Kreation. Die duale Ausrichtung erlaubt dem einzigartigen Format die komplette Bandbreite im Bezug auf Materialinnovation abzubilden und beiden Zielgruppen ihre eigene Auszeichnung zu gewähren.

Die hohe Qualität und Innovationskraft hat den Materialpreis von Beginn an zu einem entsprechenden Siegel werden lassen. In der Fachwelt werden die Einreichungen und – vor allem die Auszeichnungen und Anerkennungen – äußerst positiv wahrgenommen. Unter den Auszeichnungen der letzten Jahre finden sich einerseits bahnbrechende Verfahren, innovative Designs, aber auch bewährte Klassiker der Baubranche, andererseits herausragende Bauten und visionärer Materialeinsatz. Zu den bisherigen Preisträgern gehören sowohl weltbekannte Konzerne und Start-up-Unternehmen, als auch namhafte Büros und kreativer Nachwuchs, der sich klar von der Masse abhebt.

Mp21_Ornament.jpg

Der einzige Wettbewerb für neue Materialien und gebaute Projekte in Kombination

Im jährlichen Wechsel an Materialherstellende und (Innen-)Architekturschaffende verliehen, wird der Materialpreis in geraden Jahren als Auszeichnung für besondere Materialien an Unternehmen und Personen aus Herstellung, Produktion und Entwickelung vergeben. In ungeraden Jahren richtet sich der Materialpreis als Auszeichnung für Material in Anwendung an Planende und Kreative mit realisierten Projekten. Durch diese einmalige Kombination der zwei Formate erhalten sowohl die Entwicklung und Herstellung neuer Materialien, als auch deren Einsatz durch Kreative eine eigene Auszeichnung – ein Alleinstellungsmerkmal in der Branche. Herausragende, innovative Materialien und bemerkenswerten Materialeinsatz in medialen Fokus zu rücken ist die Intention des Auslobers.

Mp21_Grau.jpg


2021 können sich Planende und Kreative mit ihren realisierten Projekten bewerben.

Die Bauwerke dürfen nicht älter als zwei Jahre sein und müssen mit architektonischer Qualität und ästhetischem Materialeinsatz überzeugen, um die begehrte Auszeichnung zu erhalten.



2022 zeichnet der Wettbewerb Unternehmen und Kreative aus Materialherstellung und -entwicklung mit ihren neuesten Materialien und Innovationen aus.

Die Einreichungen zeigen der Baubranche, welche Innovationen aktuell zur Verfügung stehen und welche davon besonders ausgezeichnet sind.

Mp21_Logo_Banner_01.jpg

Mehr zum Materialpreis

» Der Materialpreis im Überblick
» Die Materialpreise der vergangenen Jahre
Verschaffen Sie sich den kreativen Freiraum und die Materialien, die Sie brauchen