materialREPORT 2020

materialREPORT 2020

Fokus Hotel

Wenn wir unterwegs sind und in Hotels übernachten, dann freuen wir uns über ein nettes Wort zur Begrüßung, eine einladende Lobby und schließlich über ein wohl gestaltetes Zimmer. Warum wir uns für eine bestimmte Bleibe entscheiden, liegt häufig an der Lage. Mit etwas mehr Anspruch sind weitere Faktoren ausschlaggebend. Nicht selten spielt dabei die Materialität eine zentrale Rolle: Teppich- oder Holzboden, Budget- oder Luxussuite, Naturverbundenheit oder Stadthotel. Als gebauter Mikrokosmos sind gerade in jüngster Zeit eine ganze Reihe neuer Hotelkonzepte entstanden.

2019-12-03-mR2020_Peter_Pichler_Architecture_Hotel_Schgaguler_01
Peter Pichler hat die Südtiroler Architektur des Hotels Schgaguler behutsam ins Jetzt überführt. Bild © Oskar Dariz

Welche Oberflächen, Werkstoffe und Farbigkeiten aktuell zum Einsatz kommen oder zukünftig im Trend liegen, beleuchtet die kommende Ausgabe des Trendmagazins von raumprobe, der materialREPORT 2020. In der aktuellen Ausgabe liegt der Fokus auf dem Thema Hotel. Entdecken Sie die neusten gestalterischen Konzepte von Boutique-Hotels, internationalen Ketten und natürlich Luxushäusern. Das Hauptaugenmerk liegt in den reich bebilderten Berichten auf dem besonderen Materialeinsatz. In einem ausführlichen Interview berichtet Werner Aisslinger, Designer des Bikini Berlin und weiteren angesagten Hotels, über die Zukunft des Storytelling und wie er dafür Materialien collagiert.

2019-12-03-mR2020_WernerAisslinger_01
The Circle in Köln, gestaltet von Werner Aisslinger, ist von den futuristischen Utopien der 1960er Jahre inspiriert. Bild © Patricia Parinejad

Begeben Sie sich mit dem materialREPORT 2020 auch auf eine sinnliche Reise, indem Sie auf den Spuren von Airdesignern wandeln. Bisher noch häufig vernachlässigt, dabei so geschmacksbildend, verdeutlicht der Beitrag wie viel Potential in dem „Material“ Duft steckt.

2019-12-03-mR2020_SchottenHansen_01
Natürliche Zutaten kommen nicht nur der Holzoberfläche, sondern auch dem Raumklima zugute. Mit gezieltem „Airdesign“ können Düfte die sinnliche Wahrnehmung von Räumen erweitern. Bild © Schotten & Hansen

Basierend auf den Zugriffen der raumprobe Materialdatenbank werden jedes Jahr die neuesten Trends identifiziert. Mit der Essenz aus Form, Farbe und Material entstehen reichhaltige Trendcollagen. Ergänzt wird die Trendrubrik mit Einblicken in die Top 10 der aktuellen Materiallieblinge.

2019-12-03-mR2020_Collage_BOLD_01
Bold - eine der fünf Trendcollagen aus dem materialREPORT 2020
2019-12-03-mR2020_materialREPORT-2020_06
Mehr zum Thema Duft finden Sie hier...

Auf der ARCHITECT@WORK in Düsseldorf liegen die ersten, druckfrischen Exemplare des materialREPORT 2020 bereit. Das offizielle Erscheinungsdatum ist der 04.12.2019. Zu bestellen bei: www.raumprobe.com