materialPREIS-2020-Header_01

materialPREIS 2020

Call for entries: die besten Materialien werden gesucht

Der renommierte Materialpreis von raumprobe zählt zu den wenigen Auszeichnungen für Materialien der Baubranche und deren Anwendung. 2020 wird er zum achten Mal vergeben und zeichnet Baumaterialien, Oberflächen und Werkstoffe für Architektur und Design aus.

Ab dem 01. Februar 2020 können sich Materialhersteller, Entwickler und Kreative mit ihren zwischen 2018 und 2020 realisierten Materialien um den begehrten Materialpreis bewerben. Dabei wird es wieder spannend zu sehen sein, welche Neuheiten, welche besonderen Attribute die hochkarätig besetzte Jury überzeugen können. Die über ein Anmeldeformular online eingereichten Materialien werden in die Materialdatenbank von raumprobe aufgenommen und erhalten in einer Sonderschau in der neuen Materialwelt eine attraktive Bühne. Die Preisträger werden durch interne und externe Pressearbeit, im Printmagazin zum Wettbewerb und externen Sonderschauen präsentiert.

materialPREIS2019-156
materialPREIS2019-167
Die Preisträger und Impressionen des materialPREIS 2019
materialPREIS2019-153
materialPREIS2019-139
materialPREIS2019-134
materialPREIS2019_MJ-014
materialPREIS2019-127
materialPREIS2019-078
materialPREIS2019-097
1/9

Termine

01.02.2020 – Start Anmeldung
01.03.2020 – Start Publikums-Voting (bis 15.05.2020)
30.04.2020 – Anmeldeschluss
Mai 2020 – Jurysitzung
17.06.2020 – Preisverleihung, Abendveranstaltung

Schritte zum materialPREIS 2020

> Anmeldung zum Wettbewerb
> Einsendung der Materialmuster
> Bewertungskriterien und Jurysitzung
> Preisverleihung
> Kommunikation und Pressearbeit

Wer kann sich bewerben?

Materialhersteller, Entwickler und Kreative sind aufgerufen sich um die begehrten Auszeichnungen zu bewerben.

Teilnahmebedingungen

>> Alle Fakten

Jury

Eine hochkarätige und unabhängige Fachjury aus erfahrenen Experten unterschiedlicher materialaffiner Disziplinen entscheidet über die Vergabe des materialPREIS 2020 und zeichnet die überzeugensten Materialien aus.

mP2020_Regina-Adamczak_SW
Regina Adamczak – BM Fachmagazin für Innenausbau, Möbel, Bauelemente
mP2020_Werner_Aisslinger_Portrait_Jens-Gyarmaty_02_SW
Werner Aisslinger – studio aisslinger
mP2020_Plieninger@sbp
Sven Plieninger – schlaich bergermann partner
mP2020_Thomas_Steimle_Porträt_2_SW
Thomas Steimle – Steimle Architekten
mP2020_MarinaElenaWachsPictureValentinWachs2019_SW
Prof. Dr. phil. Marina-Elena Wachs – Hochschule Niederrhein
1/5

Kategorien

Design
Ästhetik & Haptik, Muster & Struktur, Dekor & Farbe, Kombinationen
Innovation
neue Materialien, Optimierungen & Verfeinerungen, neue Anwendungsmöglichkeiten
Klassiker
Tradierte Materialien, Dauerbrenner
Kollektion
Gesamtkonzepte, Produktprogramme, Darstellungsmittel, Auswahl & Kombinationen
Ökologie
Nachhaltigkeit, Down-, Re- & Upcycling, Rohstoff- & Energieverbrauch, Zertifizierungen
Studie
wissenschaftliche Konzepte, Hochschulstudien, Abschlussarbeiten, Entwicklungen
Verfahren
Verfahren, (Bauteil-) Fertigungen, Verfahren & Materialeinsatz
Publikumspreis
Publikums-Voting durch das Fachpublikum

Leistungen und Services für Ihre Kommunikation

Ihre Vorteile als Preisträger

Label
Alle Preisträger des materialPREIS 2020 erhalten Gewinner-Labels, die uneingeschränkt für sämtliche Kommunikations- und Werbemaßnahmen genutzt werden können.

Urkunde
Im feierlichen Rahmen der Preisverleihung werden allen Preisträgern – Auszeichnungen und Anerkennungen – gerahmte Urkunden übergeben.

Pokal
Zusätzlich zu den Urkunden erhalten die 1., 2. und 3. Auszeichnungen individualisierte Trophäen – in diesem Jahr aus kroatischem Kalkstein.

Preisverleihung
Die feierliche Abendveranstaltung mit über 200 geladenen Gästen bietet Gelegenheit zum Netzwerken und Austauschen zwischen Herstellern und dem Fachpublikum aus Architektur, Design und Handwerk.

Magazin
Im hochwertigen materialPREIS 2020 Magazin, das zur Preisverleihung ausgegeben wird, werden als Teilnehmenden vorgestellt. Die Preisträger werden dabei ausführlich präsentiert. Jeder Einreichende erhält ein Belegexemplar des Magazins. Auflage: 5.000 Stück

Presse
Der materialPREIS 2020 wird natürlich – den zahlreichen Medienkooperation von raumprobe sei Dank – auch medial begleitet: diverse Verlage werden in Druck und Web über die Preisträger berichten.

Social Media
Über die Social Media-Kanäle von raumprobe und ihrem Materialnewsletter mit über 13.000 Empfängern informieren wir regelmäßig über Neuigkeiten des materialPREIS 2020.

Online-Galerie
Die Gewinner und sämtliche Einreichungen sind mit Text und Bildmaterial in der Galerie auf unserer Materialdatenbank dargestellt. Hier sind auch alle (Innen-) Architekturprojekte der Auszeichnung für Material in Anwendung zu finden.

Messe und Sonderschau
Alle ausgezeichneten Materialien werden 24 Monate lang in der Materialausstellung von raumprobe präsentiert. Darüber hinaus begleiten sie die Sonderschauen von raumprobe zu den zahlreichen externen Veranstaltungsorten – wie zum Beispiel auf der Architect@Work.

Gebühren

Die Teilnahmegebühr im materialPREIS 2020 beträgt pro Material 400,- € netto.
Wenn Sie bis zum 29.02.2020 einreichen, erhalten Sie einen Frühbucherrabatt – die Teilnahmegebühr beträgt 300,- € netto. Für Studenten & Auszubildende sind sowohl Teilnahme und Auszeichnung kostenlos.

Bei einer Auszeichnung ist die Buchung des Gewinnerpaketes für 1.800,-€ netto obligatorisch.
Bei einer Anerkennung ist die Buchung des Gewinnerpaketes für 1.200,-€ netto obligatorisch.

Anmeldung ab Februar 2020

Auslober und Initiator

Die Materialagentur raumprobe ist Auslober und Initiator des Wettbewerbes. Die Intention des Wettbewerbes ist es, in der unendlichen Vielfalt besondere Qualität zu identifizieren und diese auszuzeichnen. Damit wird den besten Materialien und besten Projekten eine entsprechende Bühne geboten. Der Materialpreis unterstützt sowohl Hersteller als auch Planer in ihrem innovativen und leidenschaftlichen Umgang mit Materialität.

Herausragende Materialität wird ausgezeichnet

Was zeichnet ein gutes Material oder Bauwerk aus? Um nicht „Äpfel mit Birnen“ zu vergleichen stehen verschiedene Kategorien zur Wahl, in denen die Materialien oder Projekte eingereicht werden können. Damit lässt sich von der Jury der zugrunde liegende Innovations- oder Qualitätsgrad der einzelnen Einreichungen besser miteinander vergleichen. Die jeweils besten Materialien und Planer der Kategorie werden entsprechend ausgezeichnet. Welche Architekten haben besondere Materialkompetenz? Die Einreichungen zeigen, welches Büro mit welchen Materialien plant und baut. Da ausschließlich gebaute und realisierte Projekte ausgezeichnet werden hat der Materialpreis einen großen Praxisbezug. Zahlreiche Bauwerke wurden beim Materialpreis das erste mal einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Die folgende mediale Aufmerksamkeit und Berichterstattung würdigt dabei nicht nur die Gewinner, sondern macht deutlich, wie viel Potential in dem gelungenen Umgang mit Materialien steckt. Wer produziert die besten Werkstoffe? Alle zwei Jahre stellen sich namhafte Unternehmen dem Wettbewerb. Aber auch junge Gründungen und Entwickler nutzen erfolgreich die Bühne, um ihre Materialien vorzustellen und sich mit den anderen Einreichungen zu messen. Die Auszeichnung soll als Ansporn fungieren und die jeweils besten Entwicklungen identifizieren.

Die vergangenen Wettbewerbe im Überblick
Material- und Projekteinreichungen von 2013-2019
Verschaffen Sie sich den kreativen Freiraum und die Materialien, die Sie brauchen