Materialpreis

Materialpreis 2021

In Kürze geht es los

Sie kreieren visionäre Gebäude, bemerkenswerte Räume oder nachhaltige Architekturkonzepte – und das mit besonderem Fokus auf Materialeinsatz? Mit einer Auszeichnung des Materialpreises können Sie Ihre Materialkompetenz unter Beweis stellen. In den Kategorien Anwendung, Material und Materialeinsatz können Sie Ihre Projekte der renommierten Fachjury vorstellen. Das Fachpublikum aus Architektur, Design, Handwerk und Fachpresse vergibt zusätzliche Auszeichnungen in der Kategorie Publikums-Voting. In Kürze geht es los! Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Die Auslobung

Hier finden Sie ausführliche Informationen zur aktuellen Auslobung und Ihrer Teilnahme.

Zur Auslobung

Die Jurorinnen und Juroren 2021

Mp21_Jurierende.jpg

Materialpreis 2020

Eine sehr persönliche Preisverleihung im goldenen Konfettigestöber

Es war spannend, es war heiter, es war familiär – und ganz anders als in den Jahren zuvor: Der Materialpreis wurde in diesem Jahr in der Vorweihnachtszeit verliehen, in acht kleinen, aufeinanderfolgenden Preisverleihungen an zwei Tagen. Die Überreichung der Pokale in acht Kategorien fand im kleinen Kreis und goldenen Konfettigestöber statt, anstelle eines vollbesetzten Saals zählte in diesem Jahr vor allem die persönliche Begegnung.

Insgesamt wurden 33 Materialien und ihre Hersteller aus Industrie, Handwerk und Gestaltung mit dem Materialpreis 2020 – der Auszeichnung für besondere Materialien ausgezeichnet. Mit dieser außergewöhnlichen Preisverleihung geht das besondere Jahr 2020 zu Ende – die Gewinnerinnen und Gewinner dürfen sich endlich über ihren Preis freuen. Herzlichen Glückwunsch.

Erfahren Sie mehr über den Materialpreis 2020 » hier

Der Auslober

Alles über den Wettbewerb und seinen Auslober ...

... erfahren Sie hier
Mp21_LogoBanner.jpg

Mehr zum Materialpreis

» Die vergangenen Wettbewerbe im Überblick
» Die ausgezeichneten und eingereichten Materialien und Projekte der vergangenen Jahre

Foto Banner und Foto 1: Materialpreis 2019 – 1. Auszeichnung Materialeinsatz: Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer in Poing von Meck architekten gmbh – © Florian Holzherr und Michael Heinrich

Verschaffen Sie sich den kreativen Freiraum und die Materialien, die Sie brauchen