Individualisierung

Individualisierung Wissen

Bei der Individualisierung eines Materials, geht es darum durch zusätzlich angewandte Prozesse aus einem Material etwas einzigartiges und besonderes zu machen. Ob ein Firmenlogo, individuell gestaltete Innenräume oder eine einzigartige Materialkombination, es ist vieles möglich im Bereich der Individualisierung. Material und Form sind keine Grenzen gesetzt!

Digitaldruck

Mit Hilfe des Digitaldruckverfahrens, können unterschiedliche Materialien individuell bedruckt werden. Hierbei können photoähnliche Qualitäten erzielt werden.

> Laserdruck

> Tintendruck

> Sublimationsdruck

> Vlies

> Folie

> Papier

> Gewebe

> Mesh

> Planen

> Fliesen

> Glas

> Metall

> Holz

> Stein

> Bodenbeläge

> Tapeten

> Teppiche

> akustische Elemente

> Teppich, Fußmatten

> Laminat, Klebefolien

> Fensterfolien

> Beschriftungen

> Displays

> Großformatbanner

> Klebefolien

> Autobeschriftung

> Aufkleber

> Plakate

> Papier

> Textil

> Bezugsstoffe

> Vorhänge

> Fahnen

> Messetextilien

> Fassadenverkleidung

Optik und Eigenschaften, die sonst nicht in einem einzigen Material zu finden sind, können durch den Digitaldruck vereint werden.

Individuell bedruckte Materialien können kostengünstig und in kleiner Serie oder als Einzelstück produziert werden.

Das Unternehmen THE X LARGE bedruckt extrem dünne und gleichzeitig akustisch wirksame Vliestapeten in besonders hochwertiger Qualität.

> Entdecken Sie THE X LARGE hier

3D-Druck

3D-Druck ist ein Fertigungsverfahren, bei dem ein Material Schicht für Schicht übereinander gedruckt wird und so langsam ein dreidimensionaler Gegenstand entsteht.

> Selektives Lasersintern (SLS)

> Selektives Laserschmelzen (SLM)

> Stereolithografie (STL/SLA)

> Schmelzschichtung (FDM)

> Schicht-Laminat-Verfahren

> Kunststoffe

> Kunstharze

> Keramiken

> Metalle

> Kunst und Design

> Modellbau

> Industrie

> Forschung

> Fertigung von Ersatzteilen für den Eigenbedarf

> schnelle und kostengünstige Fertigung von Modellen, Mustern, Prototypen, Werkzeugen und Endprodukten

Addition

Durch das Verbinden von unterschiedlichen Materialien können im Prozess individualisierte Endprodukte entstehen.

> neues Material durch Kombination z.B. Lichtbeton > Beton + Glasfaser

> gleiche Materialien unterschiedlicher Sorte z.B. Intarsien > Holz + Holz

> Individualisierung durch Anordnung z.B. Mosaik > Keramik

> Individualisierung durch Überlagerung z.B. Schichtung > transparente Textilien

> Holz

> Glas

> Textil

> Glas

> Keramik

> Metall

> Bodenbeläge

> Wandverkleidung

> Raumelemente

Individuellem Design in Form von neuartigen Materialkombinationen und Anordnungen sind keine Grenzen gesetzt

> eine sortenreine Trennung ist nach Gebrauch evtl. nicht möglich

Das Unternehmen LUCEM vereint Beton mit Glasfasern und schafft somit die Möglichkeit Betonoberflächen für Innen und Außen zu individualisieren.

> Entdecken Sie LUCEM hier

Subtraktion

Beim Subtrahieren werden aus einem Material partiell Bereiche entfernt. Hierbei können individuell gestaltete Oberflächenreliefs entstehen.

> Ausschneiden

> Lasern

> Schnitzen

> Gravieren

> Lochen

> Fräsen

> Sandstrahlen

> Ätzen

> Holz

> Metall

> Keramik

> Glas

> Plexiglas

> Stein

> Beton

> Wandverkleidung

> Bodenbelag

> Raumelemente

> Aus beinahe jedem Material kann ein gewünschtes Motiv herausgearbeitet werden

> eine sortenreine Entsorgung nach gebrauch ist möglich, da keine Trennung stattfinden muss

Das Unternehmen pic2con hat eine Technologie entwickelt, mit dem es individuelle Designs in Photoqualität auf Betonoberflächen bringt.

> Entdecken Sie pic2con hier

Sublimation

Als Sublimation bezeichnet man den Prozess des unmittelbaren Übergangs eines festen Stoffes in einen gasförmigen Zustand. Die Sublimation kann gezielt eingesetzt werden um ein vorgegebenes Design aus der Oberfläche eines Materials herauszusublimieren.

Im Bereich der Oberflächenbearbeitung gibt es hauptsächlich das Lasersublimieren. Hierbei Sorgt ein Laser für die präzise partielle Entfernung des zu bearbeitenden Materials

Grundsätzlich eignen sich die meisten organischen Materialien, wie MDF, Massivholz, Furniere oder andere organische Werkstoffe, zur Sublimation. Außerdem können auch nicht organische Materialien, wie zum Beispiel der Mineralwerkstoff von HiMacs, auf Grund von Anteilen von organischen Inhaltsstoffen, sublimiert werden.

Materialien, die durch Lasersublimation individualisiert wurden, werden hauptsächlich im Innenraum eingesetzt, da die sublimierten Flächen das unbehandelte Material hervorbringen.

Da bei der Sublimation das Material nicht wie beim Lasern verbrannt wird, entstehen bei der Bearbeitung keine schwarzen, verkohlten Ränder.

Das schweizer Familienunternehmen Strasserthun ist mit der Marke SUBLIDOT Pionier in der Lasersublimierung von Oberflächen aller Art.

> Entdecken Sie SUBLIDOT hier

lebendiges Material

Begrünung sowohl an der Fassade als auch im Innenraum freut sich immer größerer Beliebtheit. Verschiedene Systeme stehen hierfür zur Verfügung. Durch die Auswahl der Pflanzen und der Anordnung kann die Begrünung individuell gestaltet werden.

> selbstbewässernd > Pflege nötig

> Mooswände > keine Pflege nötig

> Moos > auch eingefärbt

> verschiedene Pflanzen

> Designbelag

> Raumelement

> positives Raumklima

> Absorbtion von Schadstoffen

> natürliche Klimaregulierung

> Bei einer lebendigen Begrünung muss das Material gepflegt und bewässert werden

Das Unternehmen WVS hat diverse Designbeläge mit Ballenmoos verschiedenster Farben im Sortiment.

> Entdecken Sie WVS hier

Licht

Form, Farbe, Helligkeit – mit Licht gibt es viele beeinflussbare Faktoren um Individualität zu erzielen. Durch den Einsatz von LEDs und Projektionen erlangt der Gestalter sogar komplette Freiheit in der Darstellung.

> Beleuchtung

> Projektion

> Lichtschläuche

> Elektrolumineszenz-Folien

> Beamer

> LEDs

> Wand-/ Deckeninstallationen

> Messestände

> LEDs können immer wieder unterschiedlich bespielt werden und sind somit extrem wandelbar

> Projektionen sind extrem flexibel, sowohl in ihrer Darstellung, als auch in der Oberfläche, auf die sie angewendet werden

Das Unternehmen ETTLIN bietet verschiedene Lösungen für Beleuchtungen in Form von Textilien.

> Entdecken Sie Ettlin hier

Interaktive Elemente

Interaktive Elemente sind Elemente, die auf äußere Einflüsse wie z.B. Bewegung oder Druck mit Licht, Farbe, Sound oder Ähnlichem reagieren. Somit ist jede Darstellung, die bei so einem Element hervorgerufen wird, individuell – der Interagierende gestaltet mit.

> Reaktion auf Bewegung

> Reaktion auf Berührung

> Reaktion auf Geräusche

> LED-Module

> Lautsprecher

> Screen

> Projektor

> Projektionen

> Medienfassade

> Lichtinszenierung

> Lichtsteuerung

> Tageslichtsimulation

> Bilder & Texte in Ausstellungen

> variable Informationsdisplays

> interaktive Flächen in Tische, Wänden, Vitrinen

> steuerbare Wegleitsysteme

>Touchscreens

Interaktive Elemente finden in jeglichen Bereichen Anwendung und können auf individuelle Weise komplexe Designs darstellen

Interaktive Elemente sind meist sehr komplex in der Entstehung, weshalb ein Projektteam oft aus Mitgliedern unterschiedlichster Bereiche besteht.

Lexikon

3D-Druck ist ein Fertigungsverfahren, bei dem ein Material Schicht für Schicht übereinander gedruckt wird und so langsam ein dreidimensionaler Gegenstand entsteht.

Mit Hilfe des Digitaldruckverfahrens, können unterschiedliche Materialien individuell bedruckt werden. Hierbei können photoähnliche Qualitäten erzielt werden.

Durch das Verbinden von unterschiedlichen Materialien können im Prozess individualisierte Endprodukte entstehen.

Begrünung sowohl an der Fassade als auch im Innenraum freut sich immer größerer Beliebtheit. Verschiedene Systeme stehen hierfür zur Verfügung. Durch die Auswahl der Pflanzen und der Anordnung kann die Begrünung individuell gestaltet werden.

Form, Farbe, Helligkeit – mit Licht gibt es viele beeinflussbare Faktoren um Individualität zu erzielen. Durch den Einsatz von LEDs und Projektionen erlangt der Gestalter sogar komplette Freiheit in der Darstellung.

Beim Subtrahieren werden aus einem Material partiell Bereiche entfernt. Hierbei können individuell gestaltete Oberflächenreliefs entstehen.

Interaktive Elemente sind Elemente, die auf äußere Einflüsse wie z.B. Bewegung oder Druck mit Licht, Farbe, Sound oder Ähnlichem reagieren. Somit ist jede Darstellung, die bei so einem Element hervorgerufen wird, individuell – der Interagierende gestaltet mit.

Als Sublimation bezeichnet man den Prozess des unmittelbaren Übergangs eines festen Stoffes in einen gasförmigen Zustand. Die Sublimation kann gezielt eingesetzt werden um ein vorgegebenes Design aus der Oberfläche eines Materials herauszusublimieren.

Verschaffen Sie sich den kreativen Freiraum und die Materialien, die Sie brauchen