Kompostierbar

Kompostierbar Wissen

Kompostierbare Kunststoffe können im Hauskompost oder in industriellen Kompostieranlagen entsorgt werden.

In industriellen Kompostieranlagen muss sich Bioplastik innerhalb von drei Monaten in so kleine Partikel zersetzt haben, dass es durch ein bestimmtes Sieb passen muss. Ist dies nicht der Fall, werden die übrigen Teile im Restmüll entsorgt. Dieser wird verbrannt und Energie wird erzeugt.
Bei der Kompostierung werden Abfälle durch Mikroorganismen zersetzt. Dafür muss eine bestimmte Temperatur erreicht werden. Außerdem benötigt man dafür eine bestimmte Menge an Sauerstoff und Wasser. Ein Material ist kompostierbar, wenn 90% des Abfalls sich in drei Monaten zersetzen.

Wissenswert

Holz zum Beispiel ist biologisch abbaubar, aber nicht kompostierbar, weil es in den Anlagen in einer bestimmten Zeit abgebaut werden muss, Holz dies aber nicht schafft.

Natürlich

Das Material kann unter mitteleuropäischen Klimabedingungen und Sauerstoffzufuhr in freier Natur biologisch abgebaut werden.

Biobasierte Materialien dürfen nicht auf den Kompost, weil biobasiert nicht gleich biologisch abbaubar heißt (da der Stoff chemisch modifiziert sein könnte) und es sich eventuell nicht zersetzt.

Kompostierbare Spanplatte

Möbelbau // nachwachsende Rohstoffe als Binder // Roh- und Reststoffe waren Lebensmittelzusatzstoffe oder ungiftig

» zum Datenblatt

Industriell

Das Material kann in speziellen Kompostieranlagen zersetzt werden, in denen bestimmte klimatische Bedingungen herrschen. In freier Natur würde es sehr lange dauern bis sich das Material wieder in den natürlichen Stoffkreislauf einbringt.

Pinnwand

antistatisch // Harz, Leinöl, Jute und Kork- und Kalksteinmehl

» zum Datenblatt

Lexikon

Das Material kann unter mitteleuropäischen Klimabedingungen und Sauerstoffzufuhr in freier Natur biologisch abgebaut werden.

Biobasierte Materialien dürfen nicht auf den Kompost, weil biobasiert nicht gleich biologisch abbaubar heißt (da der Stoff chemisch modifiziert sein könnte) und es sich eventuell nicht zersetzt.

Das Material kann in speziellen Kompostieranlagen zersetzt werden, in denen bestimmte klimatische Bedingungen herrschen. In freier Natur würde es sehr lange dauern bis sich das Material wieder in den natürlichen Stoffkreislauf einbringt.

Verschaffen Sie sich den kreativen Freiraum und die Materialien, die Sie brauchen