Vegan

Vegan Wissen

Vegane Alternativen im Textilbereich werden immer beliebter.

Vegane Alternativen werden immer beliebter. Das liegt daran, dass viele Menschen alte Gewohnheiten und Muster mehr hinterfragen, sich dem veganen Lebensstil anschließen und nachhaltiger leben möchten.

Wissenswert

Vegane Alternativen sind relativ neu, müssen noch weiterentwickelt werden und haben deshalb auch ihre Nachteile. Zum Anbau der pflanzlichen Rohstoffe benötigt man mehr Fläche, auf der man zum Beispiel Lebensmittel pflanzen könnte. Synthetische Alternativen sind nicht immer die bessere Alternative, da diese häufig aus Kunststoff bestehen, Erdöl zur Herstellung benötigen, sich nicht gut recyceln lassen und Mikroplastik enthalten.

Pflanzlich

Pflanzliche Alternativen werden hergestellt aus Obst, Blättern, Bäumen und vielem mehr. Das macht sie nicht nur zu veganen, sondern auch zu nachwachsenden Alternativen.

Wandbild aus Algen

reinigt die Luft von Feinstaub, Stickstoffdioxiden und flüchtigen Chemikalien // schnell nachwachsend // gute Ökobilanz // wird bewässert

» zum Datenblatt

Papyri aus Früchten und Gemüse

Produkt- und Industriedesign // nachwachsend // gute Ökobilanz // sortenrein // verklebt nur durch Druck und den austretenden Saft

» zum Datenblatt

Synthetisch

Hier kommen häufig Weich-PVC, Polyamid, Nylon oder Polyester zum Einsatz, die auf einen Chemie- oder Naturfaseruntergrund aufgetragen werden.

Polyamid

Bodenbelag // Rücken aus 100% Recyclingfasern // Blauer Engel-zertifiziert // Green Label Plus-zertifiziert // modular

» zum Datenblatt

(Produktions-)abfälle

Das Material besteht aus Werkstoffen, die bei der Herstellung von anderen Produkten angefallen sind. Sie werden vor der energetischen Verwertung oder der Deponierung bewahrt. Zum Beispiel wird auch Müll aus dem Ozean gefischt, aus dem neue Produkte entstehen.

Kakaoschale

80% Naturfasern // 100% recycelbar // Kokos // Biokunststoff // nachwachsend // duftet nach Schokolade // 3D-gedruckt

» zum Datenblatt

Recycelte Fischernetze

recycelte Fischernetze // Zertifikate: EPD, GuT, Green Label Plus // 100% recyceltes Garn // Teppichfliesen

» zum Datenblatt

Essbar

Einige moderne Materialien sind komplett unbehandelt und somit sogar zum Verzehr geeignet. Man sollte sich aber vorher genau darüber informieren, welche zusätzlichen Inhaltsstoffe dem Rohstoff beigefügt wurden.

Lexikon

Pflanzliche Alternativen werden hergestellt aus Obst, Blättern, Bäumen und vielem mehr. Das macht sie nicht nur zu veganen, sondern auch zu nachwachsenden Alternativen.

Hier kommen häufig Weich-PVC, Polyamid, Nylon oder Polyester zum Einsatz, die auf einen Chemie- oder Naturfaseruntergrund aufgetragen werden.

Das Material besteht aus Werkstoffen, die bei der Herstellung von anderen Produkten angefallen sind. Sie werden vor der energetischen Verwertung oder der Deponierung bewahrt. Zum Beispiel wird auch Müll aus dem Ozean gefischt, aus dem neue Produkte entstehen.

Einige moderne Materialien sind komplett unbehandelt und somit sogar zum Verzehr geeignet. Man sollte sich aber vorher genau darüber informieren, welche zusätzlichen Inhaltsstoffe dem Rohstoff beigefügt wurden.

Verschaffen Sie sich den kreativen Freiraum und die Materialien, die Sie brauchen