Tambacounda 21-04 2592.jpg
Tambacounda 21-04 2553.jpg
Tambacounda 21-04 2761.jpg
Tambacounda 21-04 3127.jpg
Tambacounda 21-04 3178.jpg
Tambacounda 21-04 2717.jpg
Tambacounda 21-04 2579.JPG
Tambacounda 21-04 2338.jpg
Tambacounda 20-02 1914-L.jpg
Tambacounda 20-02 1911-L.jpg
1/10

Maternity and pediatric hospital of Tambacounda

Manuel Herz Architekten
Projektangaben
Einreichungskategorie
  • Anwendung
Materialklassen
Anwendungsklassen
Materialeinsatz
  • Klassiker & Tradition
  • Ökologie & Nachhaltigkeit
  • Verfahren & Detail
Projektbeschreibung
Das neue, von der Albers-Stiftung finanzierte Entbindungs- und Kinderkrankenhaus von Tambacounda dient einer Bevölkerung von fast 1 Million Einwohnern im Osten Senegals. Es ist mit zwei Operationssälen und Intensivstationen ausgestattet und bietet mehr als 150 Betten. Mit seinem gekrümmten Grundriss setzt das Gebäude mehrere passive Kühltechniken ein, um dem rauen Klima von Tambacounda gerecht zu werden. Die perforierte Ziegelwand ermöglicht eine Querlüftung und hält gleichzeitig Sonne und Regen ab, und ein doppelt gewölbtes Dach isoliert die obere Etage, so dass das Gebäude ohne Klimaanlage betrieben werden kann. Das Krankenhaus wurde von einheimischen Bauunternehmern unter Verwendung regionaler Ressourcen gebaut, was der örtlichen Gemeinschaft wirtschaftlich zugute kommt.
Materialpreis 2021
Anwendung
Kommentar der Jury
Mit dem Krankenhausprojekt zeigen Manuel Herz Architekten Prozesse auf, die weit über die Architektur hinausgehen und für diese Disziplin von grundlegender Bedeutung sind. Das Gebäude ist mehr als ein Krankenhaus. Es ist ein interdisziplinäres Symbol des Bauens, das nicht nur zur Stadtentwicklung Tambacoundas beiträgt, sondern auch zu dessen Gesellschaftsentwicklung. Und das auf Basis eines Elementes – einem Zement-Lochstein –, der mit der handwerklichen Kompetenz der Bevölkerung, den regionalen Werkstoffen der Umgebung und in Unterstützung der lokalen Wirtschaft soziale Räume schafft und auf die klimatischen Bedingungen vor Ort geschickt eingeht.“
Warum wurde das Material gewählt?
Zementziegel ist das ortsübliche Material, mit dem im Osten Senegals Wände erstellt werden. Wir haben diesen Ziegel zu einem Lochstein umgestaltet, um das gesamte Gebäude mit einer Brise-Soleil Wand zu gestalten, die eine natürliche Querlüftung aller Räume ermöglicht.
Welche besondere Qualität erzielt das Material?
Neben den klimatischen Vorteilen erzeugt das Lochmuster ein zauberhaftes Spiel von Licht und Schatten. Jeden Morgen um 8 Uhr verwandelt sich der zentrale Korridor in eine Diskokugel. Diese spielerische Anmut und verführerische Qualität ist für das Wohlbefinden der Patienten sehr positiv.
Was macht den Materialeinsatz besonders?
Die Zement-Lochsteine wurden auf der Baustelle von den Handwerkern mit einer Metallform angefertigt, Es werden nur lokale Rohstoffe verwendet. Der Einsatz der Lochsteine erzeugt ein verbessertes Klima der Innenräume und Korridor, ohne auf mechanische Kühlung angewiesen zu sein.
Verortung
National street N7
00000 Tambacounda
Senegal
Materialien
Zement-Lochstein
Örtliche Maurer und Handwerker aus Tambacounda
Büroangaben
Manuel Herz Architekten
Schützenmattstrasse 11
4051 Basel
Schweiz
Mehr zum Büro
Verschaffen Sie sich den kreativen Freiraum und die Materialien, die Sie brauchen